Wenn Politik mit Craftbier einmischt

Nur in Berlin könnte sowas passieren…:thinking:

Habe das die Tage schon mitbekommen in den Sozialen Medien, und Nein, das kann und sollte nicht nur in Berlin passieren.

Da kann der Typ sich noch sehr rausreden, wer offen Bilder ins Netz stellt und dabei Stahlhelme der SS trägt, der sollte zurecht angeprangert werden. Die Begründung, in Finnland sei das ja nicht strafrechtlich, ist auch mehr als lächerlich. Er hat eine Bar in Deutschland, also sollte er sich auch des deutschen Rechts bewusst sein.

Gedenken hin oder her, da versucht ein Verein, Aktivitäten der finischen SS unter dem Deckmantel der Veteranenpflegen schön zu heißen.

Ich war einmal in dem Laden, bei den aufgerufenen Preisen bin ich aber lieber um die Ecke in die Montery-Bar. Mit diesem Vorwurf werde ich den Laden auch nicht wieder aufsuchen.

1 Like

Stimmt, aber die Aktion des BBGR war so “laut” wie ich nur es in Berlin vorstellen kann.

Ich will nicht die Webseite des Vereines aufrufen (ich bin jetzt bei der Arbeit) aber so eine News hat mich schockiert. :fearful:

Qualitätsmäßig ist doch keine grosse Verlust

Vielleicht hätte der Laden in Chemnitz mehr Erfolg…:face_vomiting:

Der Inhaber hat mittlerweile ein Statement veröffetnlicht, für mich bleibt das Ganze trotzdem mit einem Beigeschmack und ich werde dort erstmal nicht aufkreuzen.

Das Statement war aber auch immens lasch.

Dear all,

I am deeply shocked and concerned to be called a Nazi or SS fan. Nothing stands further away from me.

I would like to distance myself clearly from all forms of radicalism - whether right or left - as well as glorifications of the Third Reich. I

I’m sorry that my involvement in a traditional Finnish veteran association created a false impression. Because of this I drew the consequences and end my chairmanship of the board and will be resigning as a member from it as well as soon as possible.

I would like to specifically apologize to everyone related to any war victims in Germany and also to all my guests and employees, if I have hurt anyone’s feelings or acted insensitively here. I simply did not understand how different perspectives different nations and countries are having to the very same history we share. I should have realized this fact before establishing a business in Germany, and I am sincerely sorry for that.

I hope that I have been able to clarify my situation and opinions here and satisfy the people asking about these topics and running different discussions around our restaurant in Berlin. I am open to discuss about these topics and welcome you to contact me. When ever I am in Berlin we can meet.

I also look forward to every visitor in our pub who wants to drink a good craft beer in a quiet and cosy atmosphere and enjoy delicious nordic food in our castro pub.

Sincerely yours

Pekka Kääriäinen

“Wusste nicht, dass das für Deutsche so verletzend wirkt. Jetzt muss ich wohl raus, auch wenn’s nur Tradition ist. Sorry, ja? See ya!”